Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Der passende Nachttisch für ein Boxspringbett

Nachttisch für BoxspringbettDas Schlafzimmer sollte eine Wohlfühloase sein, die mit Hilfe eines Boxspringbetts spielend leicht umgesetzt werden kann. Als Einzel- oder Doppelbett erhältlich kann das Boxspringbett für einen ganz besonderen Schlafkomfort sorgen. Dennoch sollte man bei der Einrichtung den Nachttisch für das Boxspringbett nicht vergessen. Dieser wird direkt neben dem Bett platziert und dient als Ablagemöglichkeit für Bücher, Wecker, Cremes und Co. Neben unterschiedlichen Materialverarbeitungen findet man an der Nachtkommode oftmals eine Schublade vor. Darin verstaut werden persönliche Dinge, die nicht sofort auf den ersten Blick ersichtlich sein sollen. Der Designvarianten sind bei der Nachtkonsole keine Grenzen gesetzt, damit der Nachttisch stilecht zum Boxspringbett ausgewählt werden kann.

Die Bedeutung vom Nachttisch

Eine Nachtkonsole findet man ausschließlich dort vor, wo ein Bett in greifbarer Nähe ist. In der Regel spricht man hier vom Schlafzimmer oder Jugendzimmer, das durch eine entsprechende Nachtkonsole aufgewertet werden soll. Der Nachttisch für das Boxspringbett befindet sich grundsätzlich am Kopfende und kann entweder nur auf einer Seite des Betts oder aber an beiden Bettseiten aufgestellt werden. Bei einer Doppelbettvariante sind zwei Nachtschränke empfehlenswert. Der Nachtschrank schließt unmittelbar mit der Matratzenhöhe ab. Dadurch kann z.B. ein Wecker aus liegender Position erreicht oder aber die darauf befindliche Nachttischlampe betätigt werden.

Der Nachttisch für ein Boxspringbett erfüllt ganz unterschiedliche Funktionen, die sich wiederum im Design niederschlagen. Im oberen Bereich kann sich z.B. eine Schublade für Kleinkram befinden und der Unterteil vom Nachtschrank bietet zusätzlichen Stauraum. Die Nachtkommode ist also gleichzeitig funktional als auch dekorativ. Die Optik kann den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Denn nur, wenn der Nachttisch für das Boxspringbett mit den anderen Möbelstücken gut harmoniert, wird man auch langfristig seine Freude daran haben.

Nachttische für Einzel- und Doppel Boxspringbetten

Nachttisch für Boxspringbett

Ob man sich für einen Nachttisch entscheidet hängt grundsätzlich nicht davon ab, ob ein Einzel- oder Doppelbett vorhanden ist. Vielmehr geht es darum, das vorhandene Platzangebot bestmöglich auszunutzen und einen passenden Nachttisch für das Boxspringbett zu finden. Bei einem Einzelbett genügt ein Nachtschrank mit Schublade vollkommen aus. Bei einem Doppelbett hingegen sollte man jedem Partner seinen Freiraum lassen und diesem eine eigene Nachtkonsole zugestehen. Als freistehendes Modell kann man ganz unterschiedliche Größenordnungen erwerben, die individuell dem Raum angepasst werden. Als platzsparende Variante haben viele Herstellen Beistelltische entworfen, die direkt mit dem Bett verbunden sind. Somit braucht man selbst bei kleinen Raumverhältnissen nicht auf einen Nachttisch für das Boxspringbett zu verzichten und kann sich auf eine kleine Ablagefläche direkt neben dem Bett freuen.

Die Oberflächenbeschaffenheit und der Materialmix

Ein Nachttisch für ein Boxspringbett kann aus den verschiedensten Materialien gefertigt sein. Äußerst beliebt ist heutzutage der Werkstoff Holz, wobei auch der Materialmix mit Plexiglas und Metall extrem verlockend erscheint. Eine Nachtkommode aus Kunststoff oder Marmor kommt hingegen extrem selten vor, zumal der Kunststoff nicht sehr robust ist und ein Marmortisch vielleicht nicht unbedingt in ein modernes Schlafzimmer passt. Doch ganz gleich, für welches Material man sich auch entscheidet, so sollte man stets das Gesamtbild im Auge behalten. Der Nachttisch für das Boxspringbett muss sich harmonisch in das Gesamtbild einfügen und sollte keinesfalls optisch hervorstechen. Die Farbauswahl kann meist den eigenen Vorlieben angepasst werden. Was jedoch das Design angeht, so sollte man ganz klare Vorstellungen haben. Notwendiger Stauraum muss bei der Planung mit einkalkuliert werden und optisch sollte der Nachttisch für das Boxspringbett zum restlichen Mobiliar passen.

Designvarianten beim Boxspringbett Nachttisch

Der Nachttisch für das Boxspringbett sollte gut mit dem Bett harmonieren. Es bietet sich also an, sogenannte Komplettsets beim Schlafzimmerkauf zu erwerben. Viele Hersteller bieten das Boxspringbett zusammen mit einem Nachtschrank an. In diesem Fall kann man sich absolut sicher sein, dass der Nachttisch auch zum Boxspringbett passt. Sollte das Boxspringbett jedoch schon vorhanden sein, so bedarf es lediglich einer guten Vorauswahl der Nachtkonsole. Der Designvarianten sind keine Grenzen gesetzt. Entweder findet man ein passgenaues Gegenstück zum Boxspringbett oder aber man bevorzugt ein etwas edleres und ausgefalleneres Design. Hier kann der Nachttisch für das Boxspringbett auch zum Blickfang im gesamten Schlafzimmer werden. Es kommt ganz allein auf die eigenen Vorlieben und Bedürfnisse an, die der zukünftige Nachtschrank erfüllen soll.

Der Nachtschrank ist z.B. dann empfehlenswert, wenn man zusätzlichen Stauraum schaffen möchte. Von der Größenordnung her können diese Modelle etwas üppiger ausfallen und schließen mit der Bettoberkante ab. Im unteren Teil befindet sich ein Schrankelement mit viel Stauraum und der obere Teil ist mit einer Schublade versehen. Die Auflagefläche ist verhältnismäßig groß gehalten und bietet jede Menge Platz für eine Nachtlampe und Familienfotos. Als dekoratives Element kann man oberhalb des Nachtschranks ein schönes Bild an der Wand platzieren oder aber zu einer modernen Wandgestaltung greifen.

Die Nachtkonsole ist im Vergleich zum Nachtschrank eher spärlich gehalten und dient vorwiegend als kleine Ablagefläche. Auch hier ist darauf zu achten, dass die Ablage direkt mit dem Bett abschließt und leicht zugänglich ist. Kanten und Absätze sind dabei gänzlich zu vermeiden, damit es nicht zu plötzlichen Unfällen kommt. Einige Modelle bieten unterhalb der Ablage noch ein Schubladenelement an. Dadurch wirkt das Design edler und passt sich leichter den Raum an.

Der Nachttisch für das Boxspringbett kann also je nach Anbieter und Designvariante Schubfächer, Ablagefächer oder Schrankfächer haben. Außerdem besteht noch die Möglichkeit nach verschließbaren Schrankfächern, um ganz persönliche Dinge sicher aufbewahren zu können.

Ein Boxspringbett Nachttisch mit Stauraum

Nachttische für Boxspringbetten müssen nicht nur optisch schön anzusehen sein sondern sind in der heutigen Zeit auch sehr funktional. Gerade bei einem Nachttisch für ein Boxspringbett bietet sich die Nutzung der vollständigen Schrankhöhe gerade zu an. Boxspringbetten sind deutlich höher als herkömmliche Bettgestelle, so dass auch die Nachtkommode andere Ausmaße haben muss. Absolut perfekt ist der gleichmäßige Abschluss mit der Bettkante, damit keine scharfkantigen Ecken entstehen. Erfüllt der Nachttisch also nicht nur dekorative Zwecke sondern auch funktionale, so kann man im Hinblick auf das restliche Schlafzimmermobiliar eher bescheiden sein. In der Nachtkommode finden Kleidungsstücke, Bettwäsche und Co. schnell ihren Platz. Stehen dem Nutzer eher Schubfächer zur Verfügung, so können Bücher, Brillenetui, Taschentücher und Co. rasch verstaut werden. Mit dem Nachttisch für ein Boxspringbett komplettiert man die Gesamterscheinung des Raumes und schafft sich eine ganz persönliche Wohlfühloase.

Mit einer Nachtkonsole gezielt eine Bettablage am Boxspringbett schaffen

Nachttisch für Boxspringbett

Neben dem Boxspringbett fehlt oftmals die Möglichkeit, beim Zu Bett gehen die Brille bzw. ein Buch in greifbarer Nähe abzulegen. Abhilfe kann da schnell ein Nachttisch für ein Boxspringbett schaffen. Dieser wird optisch an das vorhandene Boxspringbett angeglichen und schafft zugleich eine ideale Ablagemöglichkeit. Direkt auf Betthöhe angebracht wird z.B. eine Nachtkonsole, die scheinbar einem Miniregal gleicht. Darin integriert kann eine Schublade sein, oder aber es handelt sich lediglich um ein einfaches Beistellregal, das auf der Oberseite als Ablage für diverse Kleinigkeiten dient. Je nach Größenordnung lässt sich sogar eine kleine Lampe darauf platzieren und schafft ein spezielles Wohlfühlambiente.

Die Mini Ablage wird meist direkt mit dem Bett verbunden und besteht nur aus wenigen Bauteilen. Nichts desto trotz lassen sich auch hier zahlreiche Design Varianten finden, die sich vor allem in einer edlen Holzoptik widerspiegeln. Ob schlicht, klassisch, modern, hell oder dunkel - bei einem Nachttisch für ein Boxspringbett ist alles möglich, damit sich das kleine Möbel gezielt in die Raumverhältnisse einfügen kann. Durch die Vielzahl an Angebote kann man sich zudem sicher sein, auch den passenden Nachttisch zu finden.

Reinigung und Pflege von Boxspringbett Nachttischen

Obwohl ein Nachttisch für ein Boxspringbett entweder extrem klein oder groß sein kann, so bedarf es dennoch einer regelmäßigen Pflege. Je nach Oberflächenbeschaffenheit und Struktur kann natürlich eine spezielle Pflege notwendig sein. In der Regel genügt aber ein trockenes oder leicht feuchtes Tuch, um etwaigen Staub vom Nachttisch zu befreien. Befindet sich z.B. eine Nachtkommode samt Schubladen am Boxspringbett, so kann man auch von einer intensiven Nutzung ausgehen. Leichte Verschmutzungen, Kratzer oder auch Flecken können immer entstehen, ganz gleich, wie vorsichtig man auch mit dem Möbelstück umgeht. Bei Echtholz kann man zu einer speziellen Möbelpolitur greifen oder aber man bevorzugt Silikonöle. Wichtig ist nur, dass zur Nachttisch-Reinigung all jene Produkte zur Anwendung kommen, die zur Reinigung und Pflege auf das Möbelstück abgestimmt sind.

Kaufkriterien einer Boxspringbett Nachtkonsole

Bevor man in das nächste Möbelhaus geht, um einen Nachttisch für Boxspringbetten zu kaufen, sollte man sich ernsthafte Gedanken über das Möbelstück machen. Die Frage des Stauraums, dem vorhandenen Platzangebot und des Design sollte im Vorfeld in den wesentlichsten Zügen abgeklärt werden.

1. Richtig Maß nehmen

Konkrete Maßangaben sind bei der Kaufentscheidung extrem wichtig. Hier geht es nicht nur um das Augenmaß, sondern um klar nachvollziehbare Abmessungen. Ein Nachttisch für Boxspringbetten richtet sich in erster Linie nach der Höhe des Betts selber. Entscheidend ist die Oberkante der Matratze, die als Bettabschluss gilt. Bei der Schrank-Breite kommt es auf das vorhandene Platzangebot drauf an. Hier geht man am besten von der maximal möglichen Breite aus, die neben dem Bett zur Verfügung steht.

2. Der Stauraum

Je größer das Platzangebot ausfällt, desto mehr Möglichkeiten hat man, um weiteren Stauraum zu schaffen. Eine Nachtkommode bietet z.B. deutlich mehr Stauraum als eine Nachtkonsole. Das Gleiche gilt für vorhandene Schubfächer, diese muss man mögen oder auch nicht. Vorteilhaft am Boxspringbett ist die zusätzliche Höhe, die ein normales Bett nicht zu bieten hat.

3. Das Material

Bei der Materialauswahl der Nachtkommode geht man am besten nach dem Material des Doppelbetts. Ein stimmiges Bild schafft man mit der gleichen Materialauswahl. Oder aber man bevorzugt einen sogenannten Eyecatcher, welcher sich optisch vom Rest des Raumes abheben soll. In der Regel versucht man aber ein einheitliches Gesamtbild zu erzeugen, bei dem sämtliche Materialien genauestens aufeinander abgestimmt sind.

4. Das Design

Wenn das Schlafzimmer samt Boxspringbett eher modern eingerichtet ist, dann sollte auch der Nachttisch für das Boxspringbett nicht anders ausfallen. Ein Nachttisch in Vollholzoptik wäre dann z.B. vollkommen unangemessen. Bevorzugt man einen klaren Einrichtungsstil, dann spiegelt sich das auch in der Nachttisch Auswahl wieder. Ungewöhnliche Designerstücke mit verspielten Formen passen nicht in jedes Schlafzimmer. Das Gesamtbild muss stimmig erscheinen, ohne dass der Nachttisch bzw. die Nachtkommode in den Vordergrund gedrängt wird.

Fazit

Fazit

Ein Nachttisch am Boxspringbett sollte in keinem Schlafzimmer fehlen. Nachttischlampe, Brillenetui und Co. bedürfen schließlich einer geeigneten Ablage, die sich in unmittelbarer Nähe des Betts befinden sollte. Auf einer Nachtkommode am Bett ist stets alles griffbereit und kann selbst mit verschlafenen Augen ertastet werden. Außerdem bietet ein Nachttisch den ungemeinen Vorteil, dass mit wenig Aufwand zusätzlicher Stauraum geschaffen werden kann. Sei es in Form von kleinen Regalelementen, Schubladen oder hinter einer verschließbaren Tür. Der Designmöglichkeiten sind am Nachttisch keine Grenzen gesetzt, zumal der Möbelstil, die Farbauswahl, der Materialmix oder auch der Stauraum passgenau auf jegliche Bedürfnisse zugeschnitten werden kann.


Teilen Sie diesen Beitrag mit anderen Möbel-Fans: